Montag, 16. Juni 2003 Tramin nach Peschiera del Garda

Bereits am 2.ten Tag stand fest, die ursprünglich geplante Route über den Gampenpass konnten wir nicht einhalten. Die extreme Hitze machte uns doch zu schaffen und so wählten wir die Alternative über den Etschtalradweg und den Gardasee.
Diashow starten
Für Radwanderer ein Paradies - der Etschtal-Radweg
ohne Autoverkehr machte es richtig Spaß unterwegs zu sein
Irgendwann verlierßen wir den Etschtalradweg und radelten zum Gardasee
In Riva del Garda bestiegen wir dann das Schiff nach Sirmione - der entspannendste Teil unserer Reise
Für die Römer war die Insel ein locus deliciarum (lat. Ort der Vergnügungen), mit Landhäusern und Tempeln, wie man aus Inschriften und Resten ersehen kann. Im…
Da musste ich Überzeugungsarbeit leisten, bis Willi sich in den Schatten zurück zog
In Sirmione angekommen, war Willi nicht mehr zu halten - obwohl die Stadt voller Touristen war, setzte er sich aufs Fahrrad und bahnte sich seinen Weg - Ali zog…